Constanze Becker, Wir haben alles

Fiorenza Giometi, Around 45

Jasper Eck, Fronte

Lea Wiedemann, The Line

Katharina Trilken, step.by.step

Marcel Hofmann, Heute wohnen, morgen arbeiten, übermorgen leben

Katharina Reibling, Columen Patio

Carla Krehl, Inside Out

Carla Nordmann, Kontorhaus 2.0

Lucia Schreiber, The Barcode

Architektur & Fassade

Seminar SS20

Alles nur Fassade? Dieses gebäudetypologische Seminar mit Entwurfsanteil versteht die Fassade als dreidimensionalen szenischen, technischen und materiellen Raum, der zwischen Innen und Außen, Stadt und Individuum verhandelt. Als Angesicht eines Gebäudes lag die Hauptaufgabe der Fassade klassischerweise in der Repräsentation. Aber was stellt die Schauseite dar? Wofür bereitet sie die Bühne? Technischer Fortschritt erweiterte ihre Kapazität drastisch. Heute setzt der Klimawandel die Fassade zunehmend unter Druck. Mit nur 40-50 Jahren Lebenszeit sind viele zeitgenössische Fassadentypen nicht länger tragbar. Das Seminar bearbeitet die Fassade als raumgreifendes Element, technischen Knotenpunkt und bewohnten Raum, ihre flächige und dreidimensionale Wirkung auf Stadtraum und Nutzer, als Ausdruck des Privaten und Öffentlichen und atmosphärisch und kulturell aufgeladenen Raum. Themen wie Proportion, Gliederung und Fügung werden genauso erforscht, wie die Kompatibilität und Adaption der Fassade im Kontext ihrer erweiterten Lebensdauer und Nachhaltigkeit. Ein besonderer Fokus auf Material, Materialethik und -herkunft und dessen Eingliederung in einen zyklischen Kreislauf ist in Zeiten des Klimawandels unverhandelbar. Referate, Exkursionen, Workshops, Kritiken und Einzelgespräche unterstützen Studierende bei der Entwicklung einer urbanen Fassade und deren alltäglicher Inszenierung durch den Nutzer. Die Entwürfe werden als Zeichnungen und in Arbeitsmodellen entwickelt und abschließend als großmaßstäbliches physisches Modell und im fotografischen Bild präsentiert.Das Seminar ist eine Veranstaltung der Klasse für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie. Erweiterter inszenatorischer Zugang und methodischer Input wird von Michael Nijs, Akademischer Mitarbeiter Bühnen- und Kostümbild, eröffnet. Ein Augenmerk liegt dabei auf der präzisen und kunstfertigen Darstellung von Fassaden im architektonischen Modell.

Lehrende:
Prof. Marianne Mueller
AM David Brodbeck
AM Michael Nijs

Studierende:
Annika Wagner
Carla Krehl
Carla Nordmann
Constanze Becker
Fiorenza Giometti
Isabella Altemani
Jasper Eck
Katharina Reibling
Katharina Trilken
Lucia Schreiber
Lea Wiedemann
Marcel Hofmann
Markus Schiemann
Paul Hinkel
Tim Bruder