Profil
Die Klasse für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie sucht nach aktuellen und aktiven Bezügen zwischen entwerferischem und typologischem Denken. Sie kombiniert generativ projizierendes und methodisch reflektierendes Arbeiten innerhalb eines forschenden Entwurfsprozesses. Die Auseinandersetzung mit architektonischen Typen wird hierbei als eine generative Komponente des Entwurfs verstanden, eine Auseinandersetzung mit architektonischen Operationen und deren potentieller Wiederholbarkeit.

Prof. Marianne Mueller
Marianne Mueller ist Professorin für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und Direktorin des in London und Berlin ansässigen Architekturbüros Casper Mueller Kneer. Marianne Mueller studierte an der TU Darmstadt und der Architectural Association in London. Sie arbeitete mit Chora / Raoul Bunschoten in London, lehrte u.a. an der TU Berlin und der Architectural Association in London. An der AA leitete sie außerdem das ‚AA Berlin Laboratory’ und die interdisziplinäre Forschungsinitiative ‚Concrete Geometries – Spatial Form and Social Processes’. Der inhaltliche Schwerpunkt der Klasse für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie liegt in der Vermittlung von aktiven Bezügen zwischen einem entwerferischen (imaginierendem) und einen typologischen (methodischem) Vorgehen innerhalb des Architekturentwurfs sowie interdisziplinären und angewandten Forschungsmethoden.

AM Constantin Hörburger
Constantin Hörburger ist Absolvent der ABK Stuttgart mit Auslandsaufenthalten in Boston, USA und Stockholm, Schweden. Constantin lehrt seit 2014 als Akademischer Mitarbeiter in der Klasse für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie und ist seit 2015 im ‚Reallabor Spacesharing‘, einer Forschungsinitiative, die sich mit innovativer Nutzungsintensivierung auseinandersetzt, tätig. Sein Dissertationsvorhaben behandelt „Geteilte Räume und gemeinschaftlich genutzte Flächen: Potentiale im öffentlichen Baubestand der 1960er bis 1970er Jahre einst und heute“.

AM David Brodbeck
David Brodbeck studierte Architektur an der Hochschule für Technik Stuttgart, dem Royal Institute of Technology, Stockholm und an der Zürcher Hochschule Winterthur. Er arbeitete bei Daniel Sauter, Bregenz, Herzog & de Meuron, Basel und EM2N Architekten, Zürich. Seit 2014 praktiziert er als mehr* architekten in Kirchheim unter Teck und lehrt seit 2019 als Akademischer Mitarbeiter in der Klasse für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie.

Lehrbeauftragte
Kathrin Böhm, Künstlerin, London, SS19
Georg Brennecke, Akademie der Künste, München, WS19-20
Winston Hampel, Architectural Association, London, WS18-19
Sandra Ehmer, Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, SS18
Max Kahlen, Royal College of Art, London, WS17-18

Tutoren
Carla Nordmann, Constanze Becker, Yannik Plachtzik, Magdalena Weiland, Regina Stolz, Christoph Geiger, Valentin Alisch, Christine von Raven

Preise

Akademiepreis 2019
Studierende der Klasse Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie, Prof.‘in Marianne Mueller / AM Constantin Hörburger in Zusammenarbeit mit AM Alf Setzer, Werkstatt für Bildhauerei (Stein/Holz)

Akademiepreis 2018
für die interdisziplinäre Betreuung von Studierenden der Fachgruppe Architektur in Kollaboration mit Studierenden der Fachgruppe Kommunikationsdesign im Kontext des Rundgangs Architektur, 2018

Akademiepreis 2018
für das interdisziplinäre Seminar Architektur & Keramik, 2018, eine Veranstaltung der Klasse für Entwerfen, Architektur und Gebäudetypologie mit der Keramikwerkstatt der Fachgruppe Kunst

Kollaborationen
Architektur & Fassade, SS20: Kooperation mit Michael Nijs, Bühnen- und Kostümbild, Fachgruppe Kunst
Architektur & Beton, SS19: Kooperation mit Alf Setzer, Werkstatt für Bildhauerei (Stein/Holz), Fachgruppe Kunst
Architektur & Keramik, SS18: Kooperation mit Jong-HyunPark und Sandra Ehmer, Keramikwerkstatt, Fachgruppe Kunst.
New Narratives Möbelsysteme, WS17-18 & SS18: Kooperation mit Lisa Ochsenbein, Fachgruppe Industriedesign und dem Kunstgebäude / Württembergischer Kunstverein Stuttgart, Christine Peters, im Kontext der New Narratives Performance Conference, April 2018

Gäste